HERTHA-FANliner 6.9.2014

Eingetragen bei: AKTUELLE MELDUNGEN | 0

HERTHA-FANliner war ein voller Erfolg!

 

Am letzten Samstag wurde die alte Dame als HERTHA-FANliner im planmäßigen Liniendienst auf der Kyritzer Seenkette zwischen Wusterhausen, Bantikow, Insel im Untersee und dem nördlichsten Ende Stolpe eingesetzt. Bei bestem Spätsommerwetter war das legendäre Schiff so gut wie schon lange nicht besetzt. Schlange stehende Fahrgäste am Anleger (!) kannten die Mitglieder der Crew nur noch aus der Kindheit, als unsere Region ein Touristenmagnet war. Ferien auf Mallorca, Ibiza oder Lanzarote waren wegen der abscheulichen Mauer für den DDR-Bürger noch nicht mal im Traum möglich. Also musste man im Land bleiben. Wusterhausen hat z.B. heut noch ca.3000 Einwohner, in der DDR kamen während des Sommers nochmal 3000 Urlauber dazu.

Dementsprechend besaß die Reederei Dentler neben dem „Edel-Renner“ HERTHA (damals Seebär) und dem zweitgrößten Dampfer NEPTUN, noch zwei kleinere Geschwister. Der BASSEWITZ war vor dem Bau des Staubeckens auf dem nördlichen Teil der Seenkette stationiert. Der kleine DON JUAN unterstützte die Flotte und hat eine ähnlich prominente Vergangenheit. [siehe Link] Er ist seit 2001 wieder in Berlin unterwegs. Die BLAU-WEISSEN Psycho-Zwerge feierten ihr zweijähriges Jubiläum und zwei Hertha-Fans aus dem Ruhrpot nutzten die Gelegenheit und reisten extra mit der Bahn an! Danke allen Fans und Fahrgästen für diese schöne spätsommerliche Tour. Die FGS-Crew sagt AHOI, viel Spaß mit den Bildern und ein kräftiges:

HA…HO…HEE…schön`Gruß vom Klempowsee! 😉